Seiten

Montag, 20. November 2006

Psychonauts

Tim Schafer ist ein Gott. Zum Glück macht er immer noch Spiele, auch wenn dass gute alte Adventure Genre Tod ist. Ich habe schon sehr viele Spiele in meinem Leben gespielt, doch die Schöpfungen von Schafer lassen immer noch freudige Erinnerungen in mir hoch kommen.


In Psychonauts spielt man den kleinen Jungen Raz. Sein größter Wunsch ist es eines Tages Psychonaut zu werden. Das sind Geheimagenten die mit ihren Übersinnlichen Kräften sich in die Gedankenwelt anderer versetzen können und so das Böse auf der Erde bekämpfen. Um sein Ziel zu erreichen, schleicht sich Raz in das Ferienlager für angehende Psychonauten. Nüchtern betrachtet handelt es sich bei der Spielmechanik um ein Jump and Run, aber die Inszenierung und vor allem der Humor sind typisch Schafer. Im Camp kann man sich frei bewegen und auf Erkundungstour gehen. Jump and Run typisch gibt es dabei etliche Gegenstände einzusammeln so das man wirklich alles erforschen will. Auch die Schafer typischen Gags sorgen dafür das man Blödsinn macht den man in anderen Spielen gar nicht erst ausprobiert. Im laufe des Spiels entwickelt Raz unter anderem die Fähigkeit des Hellsehen damit kann er aus den Augen von anderen Figuren und auch Gegenständen sehen und die Programmierer haben für wirklich jede Figur einen eigenen kleinen Gag programmiert. Genau das ist das besondere am Spiel, die Liebe für kleine Details, nebenbei funktioniert die Steuerung hervorragend und das Leveldesign ist ein Musterbeispiel an Kreativität. Kein Level ist wie der andere und gerade im letzten drittel wird die Rätselschraube noch mal stark angezogen. Dann ist gehöriges um die Ecke denken und gezielter Einsatz der speziellen Psi-Talente von Nöten. Auch die deutsche Synchronisation ist hervorragend gelungen und lässt alte Lucas Arts Adventure Tage wieder aufleben. Kurz um wer schon die Adventures von Tim Schafer geliebt hat muss sich dieses Spiel zulegen und alle anderen sollten bei nicht allzu großer Abneigung gegen Jump and Runs auch. Solche Spieleperlen müssen unterstützt werden und dürfen in keiner Sammlung fehlen.

Keine Kommentare: