Seiten

Samstag, 25. Juni 2011

Zu alt für lange Spiele


Da ich hier gerade ein wenig gelangweilt rumsitze und mir von meinen haushaltspflichten einen kleinen geistigen Rückspringer gönne, dachte ich mir, ich könnte ja mal wieder mein altes Blog reaktivieren. Ein wenig belangloses gesschreibsel über mein ehemaliges Lieblingshobby waren schließlich früher mal einer meiner liebsten Zeitvertreibe.

Um zum Titel dieses Posts zu kommen. Ich glaube jetzt kurz vor 30 bin ich tatsächlich in dem Alter angekommen, in dem ich keine Lust mehr habe Spiele zu spielen die eine mehrstündige Anlaufphase benötigen und eine Beschäftigung von weit über 20 Stunden benötigen. Ansonsten kann ich es mir einfach nicht erklären, warum ich z.B. noch nie die Lust verspürt habe endlich mal Oblivion durch zu spielen. Oder warum ich Red Dead Redemption nun nach den ersten 10-15 Stunden wieder liegen gelassen habe. Oder die GTA 4 Add-Ons gar nicht erst ins Laufwerk lege. Auch Dragon Age ist bei noch nicht länger als die erste Stunde gelaufen. Stattdessen spiele ich lieber mal eben schnell God of War 3 durch. Oder etwas anderes kurzweiliges.

Ich mag mir einfach nicht mehr die Zeit nehmen um in eine große riesige und komplexe Spielwelt einzutauchen und es dann letztlich nicht durch zu spielen. Daher war Mafia 2 für mich genau richtig von der Spielzeit her. Das konnte ich schön am Stück genießen und dann war es auch gut. Das muss einfach am Alter liegen.

1 Kommentar:

Kaiser hat gesagt…

Zum Zocken ist man nie zu alt, (alter) Freund ;))