Seiten

Dienstag, 5. Juli 2011

Toms Tagebuch - Killzone 3


Hallo Tagebuch Leser. Da habe ich doch glatt mal wieder Lust bekommen ein Spielevideo aufzuzeichnen. Meine Wahl viel dabei auf das gerade von mir durchgespielte Killzone 3. Den exklusiv für die PS3 erschienen vorzeige Ego-Shooter.

Träge


Killzone 3 - Dschungellandschaft zum Schleichen
Ich bin seit Beginn der Reihe auf der PS2 ein großer Freund der Killzone Spiele. Da sie im Gegensatz zu vielen anderen Vertretern des Genres deutlich taktischere Gefechte ermöglichen. Zum Einen sind die Bewegungsabläufe der Spielfigur ein wenig träger, da sie ja schließlich auch einen ganzen Waffenladen mit sich rumschleppt, zum Anderen ist die Deckungssuche oberste Pflicht in den riesigen Schlachten mit dutzenden von Hellghast. Seit Teil 2 ist das Deckungsfeature sogar so konsequent eingebaut, dass man per Tastendruck hinter den Levelobjekten in Deckung gehen kann und mit den Analogsticks anschließend aus der Deckung hervorlugen kann. Ein Feature, welches ich mir auch in anderen Ego-Shootern wünschen würde.

Waffen


Killzone 3 - Detailierte Schneelandschaften
Auch wenn die Geschichte um den Konflikt der zwischen der ISA und den Hellghast noch nie literarische Höhen erklommen hat, mag ich das Szenario sehr gerne. Es ist schön düster und sorgt für angenehme Kurzweil im Vergleich zu den ewig gleichen Kriegssettings der Konkurrenz. Dennoch sind die Waffen nicht zu futuristisch, sondern basieren meist auf normalen Projektilwaffen. Viel mehr gibt es dann eigentlich auch kaum zu Killzone 3 zu sagen. Im Vergleich zu seinem direkten Vorgänger sollte man noch erwähnen, dass das Spieltempo deutlich erhöht worden ist. Die normale Spielerbewegung wurde gesteigert, das Zielen aus der Hüfte verursacht nun eine geringere Streuung und das Umsehen mit einer größeren Waffe verursacht nicht mehr eine größere Trägheit des Fadenkreuz. Durch diese Anpassungen flutscht Killzone 3 deutlich angenehmer über den Bildschirm als der manchmal ziemlich träge Vorgänger. Ich hatte viel Spaß mit dem Game und werde mich bestimmt auch im unvermeidlichen Nachfolger zu Killzone 3 wieder in die Schlacht gegen die Hellghast werfen. 

Video

 

Keine Kommentare: